Nach der ungewollten Coronapause, freuen wir uns, Sie am 8.10.2020 mit unserem Programm „Liebe, Hass und noch mehr Leidenschaft“ wieder unterhalten zu dürfen.

In der Coronazeit war der Chor Kontroverse keineswegs untätig. Wir haben online geprobt und uns so gut es geht auf unser nächstes Konzert vorbereitet. Mitte Juni war es endlich soweit, dass wir wieder zusammen proben konnten. Um den coronagerechten Abstand einzuhalten, wählten wir ein außergewöhnliches, aber für uns optimales Probenlokal, nämlich die Tribüne des Stadions in Mödling.

Inhaltliches zu unserem Programm:

Mit Musik der Renaissance möchte der Chor Kontroverse an ein Programm anknüpfen, das schon 2012 präsentiert wurde und Werke des 16. und frühen 17. Jahrhunderts umfasst. Von Pierre Passereau bis Claudio Monteverdi wird eine Mischung aus Villanellen, Balladen, Madrigalen und anderen vier- bis sechsstimmigen Musikstücken ohne Instrumentalbegleitung zu hören sein. Die Texte sind durchwegs in der Muttersprache des Komponisten geschrieben und werden auch original vorgetragen. Die Angewohnheit mancher Herausgeber und Vortragenden, den manchmal nicht ganz jugendfreien Text für das Publikum zu entschärfen, wird bei diesem Konzert nicht gepflegt, um den unverblümten Text nicht seiner engen Verflechtung mit der Musik zu entreißen und die Musik dieser Zeit mit allen ihren Emotionen und Eigenarten wiedergeben zu können.  

Wann?
8. Oktober 2020, 19:30

Wo?
Theresiensaal, Mödling

Kartenreservierungen:
– auf dieser Website
– per Mail: karten@chor-kontroverse.at
– telefonisch: 0664-5535697

Stadion Sonntag1klein